Wohen geiht dat mit Plattdüütsch?

För dit Thema gifft dat enen goden Text bi de Fehrs Gill. Allens wat dor schreven wurren is, is ok no mien Menen richtig. För allen kummt da op twee Saken up an:

  1. De plattdüütsche Spraak ännert sik ok mit de Tied. Dor warrt mehrst hoochdüütsche Wöör bruukt un af un to ook nee Frömdwöör vun Engelsch oder Latiensch usw. Un dat schull man ok in plattdüütsch so schrieven.

  2. Man schull oppassen, dat man bi dat Översetten in de plattdüütsche Sprook nich „sülvstmaakte“ plattdüütsche Wöör bruken dat.

Een Bispeel för düsse Diskuschoon is dat Woort „inladen“ (hoochdüütsch „einladen“).

De „Puristen“ för de plattdüütsche Spraak seggt: nee, dat is nich richtig, dat heet „nödigen“.

De annern seggt: ja, dat is goot so; „inladen“ versteiht jeedeen.Un „nödigen“ passt nich mehr, dat is bald een Dwang, so as „dwingen“.

Wat nu?

Ick segg: „inladen“ is ok; „nödigen“ is nich mehr „up-to-Date“.

Dat gifft also nee* e Wöör in plattdüütsch, de vun hoochdüütsch afstammt so as dat ümdreiht ok is.

Jeedeen kennt wiss ok plattdüütsche Wöör, de in hoochdüütsch bruukt warrt; kiek hier: „Einfluss auf das Hochdeutsche“.

Wohin geht das mit Plattdeutsch?

Für dieses Thema gibt es einen Guten Text bei der Fehrs Gilde. Alles, was dort geschrieben worden ist, ist auch nach meiner Ansicht richtig, Vor Allem kommt es auf zwei Sachen an:

  1. Die plattdeutsche Sprache ändert sich mit der Zeit, Es werden oft hochdeutsche Wörtwr verwendet, und ab und zu auch Fremdwörter aus dem Englischen oder aus dem Lateinischen usw. Und das sollte man dann auch so schreiben,

  2. Man sollte aufpassen, dass man beim Übersetzen in die plattdeutsche Sprache nicht „selbstgemachte“ plattdeutsche Wörter verwendet.

Ein Beispiel für diese Diskussion ist das plattdeutsche Wort „inladen“ (hochdeutsch „einladen“).

Die Puristen für die plattdeutsche Sprache sagen: Nein, das ist nicht richtig, das heißt„nödigen“.

Die anderen sagen: Ja, das ist gut so „inladen“ versteht jeder, Und „nödigen“ passt nicht mehr, das ist wie ein Zwang, so wie jemanden „zwingen“.

Was nun?

Ich bin der Ansicht. „inladen“ ist ok; „nödigen“ ist nicht mehr „up-to-Date“.

Es gibt also neue Wörter in plattdeutsch, die vom Hochdeutschan stammen os wie das umgekehrt auch ist. Jeder kennt gewiss plattdeutsche Wörter, die in hochdeutsch verwendet werden; siehe hier:Einfluss auf das Hochdeutsche“.